Freitag, 21. Juni 2019

21.Juni 2019 Bonstettenpark / Tierkinder

Heute Morgen sah es so aus, als ob sich die Sonne noch etwas zeigen würde.
Dies war auch so, aber leider nicht so lange.
Trotzdem war mein Morgenspaziergang im Bonstettenpark sehr schön.
Ich sah auch wieder die jungen Gänsesäger. Eine süsse Familie. Doch plötzlich kamen sieben weitere junge Gänsesäger angeschwommen. Die waren noch viel kleiner als die andere Familie. Die kleinen Gänsesäger kamen ganz alleine dahergeschwommen.
Ich dachte, da kommt sicher auch bald eins von den Eltern, aber da kam niemand mehr. Die kleinen Gänsesäger waren ganz alleine und waren auch immer am piepsen.
Die sieben jungen Gänsesäger wollten sich dann der anderen Familie anschliessen, doch die Mutter der anderen liess dies nicht zu und schnappte sogar nach den kleinen Gänsesäger. Ich habe lange gewartet, um zu schauen ob die kleinen Gänsesäger wirklich ganz alleine sind. Leider wird es wohl so sein, denn die kleinen Gänsesäger schwammen piepsend alleine zum Schilf. Ich hab noch nie gesehen, dass so kleine Gänsesäger alleine auf dem See herumschwimmen. Ich hoffe die sieben süssen Gänsesäger werden es überleben.

Nachdem ich hier meinen Eintrag fertig hatte, habe ich der Vogelwarte Schweiz eine E-Mail geschrieben in der Hoffnung dass man den kleinen verwaisten Gänsesägern helfen kann. Es ging nicht lange, und ein netter Herr ( weiss leider den Namen nicht mehr ) hat mich von der Vogelwarte Schweiz angerufen. Er hat mir gesagt dass diese kleinen Gänsesäger ziemlich sicher nicht überleben werden. Sie sind zu klein, und ohne die Mutter haben sie keine Chance. Überall lauern gefahren. Die kleinen einzufangen ist leider auch sehr schwierig. Eventuell mit der Seepolizei, aber auch dies wird schwierig.
Es macht mich sehr traurig, zu wissen, dass diese kleinen knuddligen Federknäuel, vielleicht beim nächsten Besuch am See nicht mehr am Leben sind.

Update zu den verwaisten Gänsesägern 22.Juni 2019

Versuchte dann den ganzen Abend noch der Seepolizei zu erreichen aber war leider immer besetzt. Am Samstag Morgen hab ich die Seepolizei dann endlich erreicht. Die gab mir dann eine Nummer vom Wildhüter welcher für den Ort zuständig ist. Dann hab ich natürlich sofort da angerufen und die Situation geschildert. Der Wildhüter wird heute Samstag dann schauen gehen. Ich hoffe sehr dass die kleinen gerettet werden.










































































































Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen